Vielfältiges Programm zum Internationalen Frauentag

Am 8. März wird weltweit von Frauenorganisationen der Internationale Frauentag gefeiert. So auch in Schwerte. Birgit Wippermann, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, gestaltet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Schwerter Frauengruppen, der örtlichen VHS und den WIR Unternehmerinnen in der Rohrmeisterei ein abendliches „Internationales Frauenfest“. Die zahlreichen BesucherInnen dürfen sich auch in diesem Jahr auf ein vielfältiges informatives und kulturelles Programm freuen.

Für die WIR Frauen ist das Event seit Langem ein fester Bestandteil ihrer gemeinsamen Präsenz in der Öffentlichkeit. 1997 mit etwa 20 Selbstständigen gestartet, vereint das offene Netzwerk mittlerweile knapp 50 Unternehmerinnen aus Schwerte und Umgebung. Durch gegenseitige Unterstützung und ein hohes Maß an Kreativität erzeugt die Interessengemeinschaft Synergie-Effekte, die durch Seminare und Workshops verstärkt werden.

Die Angebote der WIR Unternehmerinnen umfassen verschiedenste Dienstleistungs- und Handelsbereiche und decken viele Branchen ab. Nähere Informationen hierzu sind auf der Website www.wir-unternehmerinnen.de zu finden. Ferner zeichnen sich die WIR Frauen durch ihr ehrenamtliches Engagement in diversen Institutionen und bei Schwerter Veranstaltungen, zum Beispiel bei der After Work Dance Party zu Gunsten der Kinder- und Jugendprojekte der Stadt sowie dem Hospiz-Lauf, aus. Seit Frühjahr 2015 sind sie ebenfalls Mitglied beim Stadtmarketing Schwerte sowie Premium-Mitglied und Sponsor des Fördervereins Welttheater der Straße.

Die Schwerter Veranstaltung zum Internationalen Frauentag bietet eine ideale Möglichkeit, die Aktivitäten der WIR Frauen einmal unverbindlich kennenzulernen. So werden sich Unternehmerinnen auf der WIR Messe mit separaten Info- und Verkaufsständen präsentieren. Darüber hinaus bieten sie erstmals Vorträge zu interessanten Themen an. Eingeladen sind auch andere regionale Frauen-Netzwerke, zu denen im Übrigen kontinuierlich ein reger Kontakt gepflegt wird.

Auf dem Abendprogramm des Festes stehen die Kabarettistin Anny Hartmann, die der Frage „Ist das Politik oder kann das weg?“ nachgeht und das Trommel-Ensemble YaYaNeNe der Schwerter Musikschule, das ein Feuerwerk afrikanischer Rhythmen entfachen wird. Zusätzlich verwöhnt ein Imbiss mit internationalen Spezialitäten die Sinne der Gäste.

Ruhr Wirtschaft - Januar 2016 (pdf)

Text: Kimberly Wittlieb
Foto: Bärbel Liebmann-Uebbing